#mein1Blogpost

Die liebe Justyna von justibeauty.com hat dazu aufgerufen die eigene Bloggergeschichte aufzuschreiben. Das finde ich mega spannend ich muss nämlich zugeben bei sehr vielen Blogs schauen ich nach und lese mir den ersten Blogpost durch das ist immer sehr spannend.

Als mich dann die liebe Cinzia von Flyingshousewive getaggt hat mitzumachen habe ich mich sehr gefreut. Übrigens schaut doch bei den beiden auf dem Blog vorbei, 2 tolle schweizer Bloggerinnen.



Meinen ersten Post auf diesem Blog könnt ihr hier nachlesen. Ich zeige euch wie man eine tolle Arbeitsmappe selber machen kann ohne grosses Hallo oder sonst etwas. Ja, heute würde ich es bestimmt anderst machen.
Dieser Beitrag ging am 5. April 2013 Online. Das bedeutet ich blogge jetzt dann schon seit 3 Jahren.
Naja mehr oder weniger. Wenn man meinen Blogverlauf sieht kann man sehen das ich früher nicht regelmässig hier aktiv war. Wirklich eine gerade Linie gab es nicht auch das Layout war nicht das schönste. Ja ich machte mir wirklich keine Gedanken um solche Dinge. Trozdem war es mein Blog, mein kleines Baby.

Nun wie kam ich den zum Bloggen?
Da mag ich mich sehr gut daran erinnern. Es gab da diese beiden Blogs Stilinberlin und Masha Sedgwick, diese beiden Blogs haben mich sehr inspiriert. Auch war schon immer ein grosses Hobby von mir das Fotografieren. Früher hatte ich einen Myspace account und ein Netlogprofil dort habe ich meine Fotografiekünste unter Beweis gestellt. Model stand meistens auch ich selber, das war so die Emo Scenegirl zeit, mögt ihr euch erinnern daran? Ich habe noch echt schlimme Bilder auf meiner Festplatte... gutes Erpressungsmaterial könnte man auch sagen.
All diese Dinge zusammen und natürlich meine Leidenschaft zum Schminken und für Fashion gaben mir dann den Anstoss einen Blog zu machen. Ich kannte die Szene überhaupt nicht, ich wusste nicht mal ob es in der Schweiz überhaupt Blogger gibt. Natürlich gab es die aber ich hatte kein Facebook oder Instagram damit ich mich vernetzen hätte können. Ja ich bin eben manchmal ein kleiner Spätzünder.

Vor einem Jahr habe ich dann meinen Youtubekanal gestartet und richtig viel Zeit in meinen Blog investiert. Später kam ein neues Design dazu und hie und da noch kleine Änderungen. Auch habe ich dann meinen Blognamen geändert in Koschka, weiss jemand was das bedeutet? Natürlich Katze auf russisch.
Momentan gefällt mir mein Blog so gut wie noch nie, ich habe eine gewisse Regelmässigkeit bei der Veröffentlichung meiner Blogposts und und viel Feedback von meinen Lesern was sowiso das allerschönste ist. Ich habe soviele nette Menschen durchs Bloggen kennengelernt was für mich zum Bloggen nämlich einfach dazugehört.

So das war meine Bloggergeschichte. Für mich selber spannend das alles nochmals revue passieren zu lassen.
Wer hat lust mitzumachen? Ich rufe alle Blogger dazu auf die lust haben mitzumachen auch ihre Bloggergeschichte mit uns zu teilen.
Nicht vergessen den #mein1Blogpost zu setzen damit man eure Beiträge findet.
Ich bin schon mega gespannt auf eure Geschichten.

Kommentare

  1. Hallo Liebes! Danke für's Mitmachen. Immer wieder interessant, wie man zul Bloggen kommt.
    Lieben Gruss!
    Cinzia
    P.S. Emo-Girl???? Echt?

    AntwortenLöschen
  2. Meine Freundin und ich haben gerade erst unseren ersten Blog gestartet. Noch ist das alles nicht so einfach mit Layout und formatierungen von Einträgen und so. Aber ich denke das wird mit der Zeit. Toll das du schon 3 Jahre dabei bist!

    AntwortenLöschen